EFFIZIENZTRAINING

Wissenschaftler forschen für gewöhnlich nicht des Geldes wegen. Forschung hat mehr damit zu tun, neugierig zu sein und mit einen Drang nach Entdeckung.

Der innere Entdeckerantrieb kann oft durch Kleinkram des alltäglichen Arbeitslebens sabotiert werden: Papierkram bearbeiten, Warten auf Zubehör/Erlaubnis/Zeitslots/andere Personen oder Aufgaben zugeteilt bekommen, die nichts mit dem eigenen Projekt zu haben…

Wieder zurück zum Wesentlichen

 

Um dem in Zukunft Abhilfe und mehr Luft zu schaffen, sind die Themen dieses Workshops:


•    Priorisieren im Arbeitsalltag 
•    Auswählen nach dem Pareto-Prinzip
•    Delegieren statt Mikromanagement  
•    Automatisieren von Prozessen
•    Verändern der Arbeitskultur im eigenen Umfeld 
•    Synergieren mit Kollegen    
•    Kunstvolles Eliminieren von Aufgaben

Nachhaltige Lösungen für mehr von IHNEN

 

In diesem Workshop nehme ich an, dass Sie im Grunde mögen, was Sie tun. Daraus folgt die Frage: Wie hauptsächlich DAS tun und den störenden Rest reduzieren? Mir geht es außerdem um langfristige Lösungen. Kurzfristige Gewinne, die aber dazu führen, dass danach niemand mehr mit Ihnen redet, sind vom Tisch.

Ihr persönlicher Werkzeugkasten

 

Dieser Workshop liefert einen Werkzeugkasten an Möglichkeiten, die Sie in Ihrem täglichen Arbeitsleben anwenden können. Nicht alle Werkzeuge passen zu allen persönlichen Situationen, aber mit mehreren Möglichkeiten besteht eine gute Chance, dass ein Teil davon klappen wird. Natürlich ändern sich Situationen nur dann, wenn die Ansätze dieses Trainings im echten Leben auch ausprobiert werden. Deshalb werden Sie während des gesamten Seminars dazu angehalten, mit Ihrer eigenen Situation zu arbeiten und mögliche Aktionsfelder zu identifizieren.

Wie viele Werkzeuge dürfen es sein?

 

Das Training kann einen oder zwei Tage dauern. In der Ein-Tages-Variante werden nur ca. 2/3 der Werkzeuge vorgestellt, während die Zwei-Tages-Variante das gesamte Spektrum abdeckt und mehr Zeit für individuell zugeschnittene Lösungen lässt.

IMPRESSIONEN AUS DEM WORKSHOP

Ich fand es einen richtig faszinierenden Tag und hab mir auch schon Aufgaben überlegt, die ich mit meinen Kollegen aufteilen kann.

- Maria, Graduate School Bioengineering

1/9

Mehr Zeit, weniger Frust. Prima Workshopidee!

 

- Martin, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

KONTAKT AUFNEHMEN

DR. CARSTEN ROHR  -  TRAINER FÜR NATURWISSENSCHAFTLER  -  MÜNCHEN  - 0157-7 608 608 7